Hydrophobierungen halten die Fassaden trocken

Eine Hydrophobierung ist eine wasserabweisende Imprägnierung des Untergrundes. Sie ist besonders geeignet, um Mauerwerk, z.B. aus Klinker, Mörtel oder Rauputz vor Regen oder Spritzwasser zu schützen.

Dadurch können Feuchteschäden an Außenwänden wie Rißbildung im Mauerwerk, Salzausblühungen, feuchte Innenwände und Schimmelbildung reduziert, oft sogar verhindert werden.

Die Hydrophobierung besteht aus Silikonharzen und Methylen. Es lässt Wasser abperlen, beeinträchtigt aber die Diffusion, also das Atmen der Wände, von innen nach außen kaum.

So sind die Außenwände über Jahre geschützt, und ein gesundes Innenraumklima bleibt erhalten. Eine lohnende Aktion – bitte lassen Sie sich von uns beraten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.